Instagram

Home Lifestyle Mind Yoga

Meditation | Weigerst du dich noch oder l(i)ebst du schon?

19. März 2019
meditation

Dieses Meditieren. Es ist so unvorstellbar wichtig. Life Changing, Life Saving. Es geht nicht darum still in der Ecke zu sitzen*, es geht viel mehr um ein im Moment sein, anzufangen im Moment zu leben, hier in diesem Moment, auf diesem Planeten und sich zu verbinden mit sich selbst und dem Universum. Einige Menschen weigern sich noch zu meditieren, sie denken es sei Zeitverschwendung. Arbeit und Anderes wichtiger. Rechtfertigung dafür ist, dass sie denken, das was sie glauben haben zu wollen, wie Geld oder Erfolg, ließe sich dadurch erreichen.

* Ob du tatsächlich sitzst ist übrigens völlig irrelevant, auch wenn so mancher Yogi da vielleicht laut aufschreit. Doch die universelle Energie schert sich wenig um deine Sitzhaltung.

Die positiven Auswirkungen

Meditation hat so viele verschiedene Vorteile und positive Auswirkungen. Sie kann dein Leben in vielerlei Hinsicht ändern. Regelmäßiges meditieren macht dich friedlicher, entspannter, vermindert Stress und fördert deine intuitiven Fähigkeiten, selbst als Anfänger. Vielleicht bist du anfangs nicht gleich immer super happy nach jeder Meditation und fühlst die versprochenen positiven Effekte, weshalb du doch wieder überlegst, was du stattdessen tun könntest, damit du dich augenblicklich körperlich, mental und emotional gut fühlst. Augenblicklich ist da allerdings das Schlüsselwort, denn diese Befriedigung dauert nur einen Augenblick und ist wieder verschwunden. Ähnlich wie manche Geschenke, die wir als Kind zu Weihnachten bekamen. Aber Mediation macht sich enorm bemerkbar, wenn du langfristig dran bleibst.

Zähneputzen, Meditation & Morgen-Kaffee

Es gibt einen Grund, weshalb so viele alte Kulturen in der Meditation schon lange einen Mehrwert sehen. Für sie bedeutet Meditieren ein Leben in Harmonie und Einklang mit sich selbst, der Natur und dem Universum. Es ist ganz normal den Tag mit Meditation zu starten. Aufstehen, meditieren und sich mit göttlicher Energie verbinden. Es war einfach natürlich. Genauso wie wir aufstehen, einen Kaffee trinken und zur Arbeit gehen. Sie wussten, je ruhiger und entspannter ihr Geist und ihr Leben ist, desto einfacher und selbstverständlicher ist es auch sich den täglichen Aufgaben des Lebens zustellen und zukünftige Probleme zu lösen.

Meditation & Dein Lebenssinn

Mediation erlaubt es dir geerdet zu sein und dich auf deine Lebensaufgabe zu konzentrieren oder diese zu finden. Wir verstehen, dass wir eins sind mit unserem Umfeld, unserem Leben und dem Universum und können als wache Seele, die sich dieser Verbindung bewusst ist denken, fühlen und handeln. Das hat große Auswirkungen auf dein Leben und auch auf unseren Planeten. Es ist ganz unbedingt notwendig, warum kannst du in meinem Beitrag über Unendliche Wunder und die Spirituelle Revolution nachlesen.

Bitte nur noch wahre Ausreden!

Ja ich weiß, du denkst du hast keine Zeit zum meditieren. Aber seien wir mal ehrlich. Wir alle haben Zeit in der Früh aufzustehen, unsere Zähne zu putzen, unser Gesicht zu waschen, uns anzuziehen und einen Kaffee zu trinken. Wir schaffen es auch noch kurz mit Freunden zu telefonieren, Instagram zu checken, Sport zu machen oder alles andere was wir wirklich machen wollen. Wenn du sagst, du hast keine Zeit, dann erschaffst du gerade eine Ausrede, die nicht real ist. Deine Ausrede hilft dir nur dabei etwas zu vermeiden, dass dein Leben wirklich positiv verändern könnte. Das liegt daran, weil du denkst, dass du dich besser kennst, als du tatsächlich tust. Dein Geist sagt dir, dass es nicht möglich ist und deine Gewohnheiten und dein Verhalten bestätigen dir das, so dass du dich nicht damit auseinandersetzten musst, wie gut meditieren tatsächlich für dich wäre.

I love u, You love u

Doch genau deswegen ist Mediation so unerlässlich, du bist im Moment, alles was war und alles was sein wird, alle Erfahrungen und alle Glaubenssätze sind irrelevant. Du verbindest dich in diesem Moment mit dir selbst, lernst dich neu kennen, neu lieben und kannst dich neu programmieren. Nicht nur dich, du kannst dein Leben neu definieren. Je mehr du über dich selber weißt und je besser du dich selbst verstehst umso einfach wird es sein festzustellen, warum du hier bist und was deine Lebensaufgabe ist. Du bist ein lebendiges, wundervolles, unvorstellbar starkes, liebenswertes Wesen. Aber das sollte nicht ich dir sagen, du solltest es dir sagen. Jeden Tag.

Lerne deine universellen Ichs kennen

Es spielt auch keine Rolle ob du gerade erst anfängst oder schon lange meditierst. Meditation ist unendlich vielschichtig und unerschöpflich. Das heißt auch als fortgeschrittener Schüler gibt es noch viel zu entdecken und erforschen. Nicht nur Ruhe, Entspannung und Klarheit können wir erlangen. Oder unseren Lebenszweck erkennen. Es ist möglich zu lernen unsere Realität zu verändern, zu gestalten. Aus dem augenblicklichen Moment können wir in die Vergangenheit blicken und in die Zukunft. Wir können unsere vielen multiplen Ichs kennen lernen. Vergangene und zukünftige. Die Grenzen unseres Geist und unserer Seele sind universell unendlich. Es gibt keine Grenzen. Du kannst etwas über deine früheren Leben erfahren, vergessene Kindheitserinnerungen wiederbeleben, dich mit anderen Seelen unabhängig von Raum und Zeit connecten oder dein zukünftiges Ich sehen.

Unendlich viele Arten von Meditation

Es gibt so viele verschiedene Arten von Meditation. Auch wenn bis jetzt keine dabei war, die dich überzeugen konnte, gib nicht auf, es gibt sicher eine! Es ist auch unwichtig was für andere gut funktioniert, wichtig ist, dass es für dich passt. Ich mag gerne stille Meditationen, aber auch geführte Meditationen, Aroma Mediationen oder Sound Baths. Bei den geführten Mediationen finde ich manche von Dr. Joe Dispenza super da findest du auf YouTube einige. Aber auch auf Spotify findest du unglaublich viele verschiedene Mediationen.